Menu

Dialekte in Rumänien


Die rumänischen Dialekte

Im Rumänischen gibt es vier Hauptdialekte. Zum ersten gibt es das Dakorumänisch, das eigentliche Rumänisch, das heute von ungefähr 19 Millionen Menschen in Rumänien, von etwa 4 Millionen Menschen in Moldawien, sowie in Teilen von Serbien und Montenegro, Slowenien, Bosnien, Makedonien, Bulgarien, Ungarn gesprochen wird. Das Dakorumänisch ist Amtssprache in Rumänien und Moldawien.

Die aromunische Sprache, oft auch Mazedorumänisch genannt, wird je nach Land im lateinischen oder griechischen Alphabet geschrieben. Die Sprache hat starke Einflüsse aus dem Griechischen. Es hat sich inzwischen jedoch eine standardisierte Rechtschreibung mit dem lateinischen Alphabet durchsetzen können. Aromunisch wird von etwa 500.000 Sprechern gesprochen und hat somit von den balkanromanischen Sprachen südlich der Donau die größte Sprecherzahl. Das Aromunische wird heute in Teilen von Rumänien, Albanien, Mazedonien, Bulgarien und Serbien gesprochen, aber nur in Mazedonien werden die Aromunen als Minderheit anerkannt.

Die meglenorumänische Sprache wird heute nur noch von einigen tausend Sprechern im Grenzgebiet zwischen Rumänien und Mazedonien gesprochen. Bei den Megleno-Rumänen sind im Gegensatz zu den Aromunen eher slawische Einflüsse in der Sprache zu finden.

Auch die istrorumänische Sprache auf der kroatischen Halbinsel Istrien wird nur noch von wenigen Menschen gesprochen. Alle Istrorumänen sind aufgrund der geographischen Lage zweisprachig, daher hat die kroatische Sprache auch starken Einfluss auf das Istrorumänische genommen.

Die rumänische Schriftsprache ist heute das Dakorumänische. Die erste bekannte Aufzeichnung des Dakorumänischen stammt aus dem Jahr 1521. In der rumänischen Sprache sind einige Eigenschaften des Lateinischen erhalten geblieben, welche bei anderen romanischen Sprachen verloren gingen. Das Rumänische enthält aber auch viele Lehnwörter aus dem Slawischen, dem Griechischen, dem Türkischen, dem Ungarischen und dem Albanischen.



» Das rumänische Alphabet


Diese sowie weitere Tipps finden Sie im Rumänisch-Sprachkurs von sprachenlernen24.

Sie können den Online-Kurs 48 Stunden lang ausprobieren, indem Sie per E-Mail eine Demo-Version anfordern.

Rumänischkurs kostenlos testen


Lernen Sie Rumänisch online

Lernen Sie Rumänisch online

"Lernen Sie Rumänisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden mit dem Rumänischkurs von Sprachenlernen24"

» In circa drei Monaten erlernen Sie den rumänischen Grundwortschatz.

» Die Lernzeit beträgt dabei nur ca. 15 bis 20 Minuten am Tag.

» Alle Übungen werden Ihnen jeden Tag genau vorgegeben, um die höchstmögliche Effizienz beim Lernen zu erreichen.

» Auf jeden Lerntyp abgestimmte Lernmethoden bieten enormen Lernspaß.

» Sie können den Online-Rumänisch-Sprachkurs sowohl auf Ihrem Computer (Windows, Linux, Mac) als auch auf Smartphones oder Tablets verwenden. 

Sprachkurs bestellen

Sprachkurs kostenlos testen





Auf dieser Seite suchen