Menu

Samtene Revolution | Sametová revoluce



Die Wende in der Tschechoslowakei 1989

Am 17.11. wird in Tschechien alljährlich das Ende der kommunistischen Zeit 1989 gefeiert. Der tschechische Feiertag heißt Den boje za svobodu a demokracii (Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie). Am 17.11.1989 hat in Prag eine friedliche Demonstration gegen das kommunistische Regime stattgefunden, die von der Polizei brutal niedergeschlagen wurde. In den nächsten Tagen riefen die Studenten zu einem Studentenstreik auf, dem sich auch Künstler anschlossen. Damit begann die Sametová revoluce (Samtene Revolution) und die Ereignisse überschlugen sich:

Im November finden Demonstrationen im ganzen Land statt
19.11. Gründung des Občanské fórum (Bürgerforum)
24.11. Václav Havel und Alexander Dubček sprechen zu Demonstranten am Wenzelsplatz und forderen den Rücktritt des Politbüros der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei
24.11. Rücktritt des Generalsekretärs Miloš Jakeš und des Politbüros
26.11. Beginn der Verhandlungen zwischen dem Bürgerforum und der Regierung
03.12. Österreichischer Außenminister Alois Mock (ÖVP) und tschechoslowakischer Außenminister Jiří Dienstbier durchschneiden symbolisch den Stacheldrahts an der Grenze zu Österreich. Die Aufnahmen gibt es im ORF-Archiv.
10.12. Präsident Gustav Husák ernennt eine mehrheitlich nichtkommunistische Regierung. Finanzminister wird Václav Klaus. Husák tritt zurück.
28.12. Alexander Dubček wird Parlamentsvorsitzender
29.12. Václav Havel wird zum Staatspräsidenten gewählt
Im Juni 1990 fanden die ersten freien Parlamentswahlen seit 1946 statt.

Zum Symbol des Widerstands wurde der Schlüsselbund, mit dem die Menschen das Ende des Kommunismus einläuten wollten.

Öffentlicher Auftritt der Symbolfigur des Prager Frühlings Marta Kubišová am Wenzelsplatz im November 1989. Sie singt das Lied Modlitba pro Martu.



Archivaufnahmen des Tschechoslowakischen Fernsehens vom 23.11.1989







tschechisch deutsch zweisprachig prag 1989

Prag 1989

In den Broschüren des Prague City Tourism werden die Ereignisse 1989 sehr ausführlich beschrieben. Vorgestellt werden auch Persönlichkeiten, die mit der Samtenen Revolution eng verbunden sind: Václav Havel, Alexander Dubček, Jan Patočka und Karel Kryl. Sie können die Broschüren auf Deutsch und / oder Tschechisch downloaden:

» Download: Prag 1989 auf Deutsch (PDF)

» Download: Praha 1989 česky (PDF)




ZDF-Bericht 1989

In den ersten vier Minuten der Archiv-Aufnahme wird auf die Ereignisse in der Tschechoslowakei eingegangen:




Archivaufnahme November 1989

In den Abendnachrichten des Tschechoslowakischen Fernsehens wurde am 20.11.1989 über die Demonstrationen berichtet (Beginn der Sendung und ab 3:15). Der Bericht ist auf Slowakisch, da die Nachrichten in der Tschechoslowakei abwechselnd in tschechischer oder slowakischer Sprache vorgelesen wurden.







Citizen Havel - Občan Havel ist ein tschechischer Dokumentarfilm über Václav Havel

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde Václav Havel zum ersten Staatspräsidenten der Tschechischen Republik gewählt. Der Regisseur Pavel Koutecký begleitete ihn während seiner Amtszeit mit der Kamera.

» zum Film mit deutschen Untertiteln



Václav-Havel-Biografie



Er war Schriftsteller mit Publikationsverbot, Dissident und gefeierter Staatsmann. Er schlug sich als Taxifahrer durch, weil er nicht studieren durfte. Als Wortführer der Regimegegner landete er im Gefängnis. Nach der Revolution von 1989 wurde er als tschechischer Staatspräsident eine der geachtetsten Leitfiguren der westlichen Welt.

Václav Havel erlebte alle Höhen und Tiefen, die ein politisch engagierter Mensch im kommunistischen Teil Europas erleben konnte. Zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution legt Michael Zantovsky, engster Freund und Weggefährte, die erste große Havel-Biographie vor, die zugleich einen neuen Blick auf die dramatischen Ereignisse des Herbstes 1989 wirft.

Zantovsky, als Schriftsteller, Publizist und Diplomat selbst eine vielseitige Persönlichkeit, hat Havels Weg vom politisch Verfolgten zum höchsten Repräsentanten eines Landes aus nächster Nähe begleitet. Er kennt Havel seit den Zeiten der berühmten Charta ’77, war Mitbegründer des Bürgerforums, das die »Samtene Revolution« herbeiführte, und wurde engster Berater Havels während seiner Präsidentschaft. Havels Witwe, die Schauspielerin Dagmar Veškrnová, wie auch enge Freunde Havels gaben ihm sehr persönliche Auskünfte. Seine Biographie zeigt uns einen Mann, der bei aller Verletzlichkeit mit bewundernswertem Mut für Freiheit und Wahrhaftigkeit eintrat – ein Vorbild vom Range Nelson Mandelas.

» zur Biographie von Václav Havel






Tschechisch Deutsch konicek Hobby

Tschechisches Sprichwort láska je slepá liebe macht blind



Auf dieser Seite suchen